GROUP OF

EUROPEAN TRANSEURASIA OPERATORS

AND FORWARDERS

Ihr effektiver Transitpartner

Die GETO wurde 1978 in Basel ins Leben gerufen. Ziel ihrer Gründung war, die Interessen europäischer Transsibirienoperateure zu wahren und die Steigerung der Verkehre auf der eurasischen Eisenbahnmagistrale zu unterstützen.

In der Vergangenheit bezog sich das in erster Linie auf die TransSib, weshalb der Name GETO ursprünglich für "Gemeinschaft der Europäischen Transsibirien Operateure und Spediteure" stand.

Seit 2013 hat sich das jedoch massgeblich geändert. Zu diesem Zeitpunkt startet die chinesische Regierung die Belt and Road Initiative mit der Absicht, die Seidenstrasse wieder zu beleben. Um diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen, haben die GETO Mitglieder 2017 entschieden, den Namen in "Group of European TransEurasia Operators and Forwarders" zu ändern.

Die GETO ist das westeuropäische Standbein des internationalen Netzwerks zur Förderung der Transsibirienverkehre. Sie gehört zu den Initiatoren und Gründern des internationalen Koordinationsrates für Transsibirientransporte CCTT (Coordinating Council on Transsiberian Transportation) in Moskau. Sie unterstützt die Tätigkeit dieses Rates in konstruktiver und engagierter Weise. Die gemeinsamen Bestrebungen von CCTT und GETO, den internationalen Verkehr auf der eurasischen Landbrücke mit vielfältigen Initiativen zu fördern, haben einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung dieser Verkehre geleistet.

Alle GETO Unternehmen verfügen über ein bewährtes Know-how für die Abwicklung internationaler Eisenbahngütertransporte zwischen Europa und Asien und langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet. Sie bemühen sich engagiert um die Entwicklung neuer attraktiver Produkte und ein hohes Niveau an Servicequalität.

Mit ihren Dienstleistungen entsprechen sie auch dem Bedürfnis ihrer Kunden nach kompletten Logistikpaketen. Dazu gehören door-to-door Angebote, welche See- und Landanschlussverkehre bis zur Tür des Kunden einbeziehen.

Die aktive Nutzung moderner Informationstechnologien ist für alle GETO Unternehmen ein wichtiger Qualitätsausweis bei der Kundeninformation und -betreuung. Die GETO Unternehmen haben Pionierleistungen zur Einführung eines elektronischen Frachtbriefs und der Laufverfolgung der Container mit direkter Kundenanbindung via Internet erbracht.

WAS MACHT DIE

GETO?

Was bietet die GETO an ?

  • Know-How und Kompetenz führender Eisenbahndienstleister im transeurasischen Eisenbahnverkehr

  • Zugriff auf das umfangreiche Netzwerk des internationalen Koordinationsrates für transsibirische Transporte CCTT (Coordinating Council on Transsiberian Transportation)
    www.icctt.com

  • Teilnahme an Veranstaltungen und Workshops im Rahmen von CCTT

  • Bessere Anbindung an politischen Entscheidungsgremien bezüglich Infra- und Suprastruktur

  • Regelmäßiger Informationsaustausch zu den aktuellen Trends / Messen / Konferenzen

  • Neue Partnerschaften / Kontakte / Ideen

  • Zugriff auf die globale Arbeitsgruppe China-Europa-China
    Ansprechpartner:
    Herr Uwe Leuschner
    Tel: +49 (172) - 7201883
    Email:

  • Zugriff auf die Arbeitsgruppe ,,Multimodalität‘‘
    Ansprechpartner:
    Herr Helmut Seilert
    Tel: +49 (172) – 2650215
    Email:

Aktuelles

Am 06.05.2022 wurde das Unternehmen CTL Logistics GmbH auf der Generalversammlung als neues Mitglied in die GETO Organisation aufgenommen.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

mehr erfahren

St. Gallen, 28. April 2022. Die indische InterRail India Pvt. Ltd., eine 100%ige Tochtergesellschaft der InterRail Gruppe, hat am 6. April 2022 eine Niederlassung in Chennai eröffnet. Der Standort wird geleitet von Vijayan Munusamy.

Damit stärkt die InterRail Gruppe ihr Netzwerk im Süden des Landes. InterRail ist seit 2010 in Indien aktiv und verfügt zwischenzeitlich über umfangreiche Marktkenntnis und Branchenkompetenz auf dem indischen Subkontinent. Auch internationale, in Indien aktive Firmen profitieren im Rahmen ihrer Transportvorhaben von und nach Indien von den kundenorientierten Lösungen, dem internationalen Partnernetzwerk und den im eurasischen Raum etablierten InterRail Büros.

"Der Grund für den neuen Standort in Chennai ist, dass wir den südindischen Markt besser erschliessen wollen, der eine Drehscheibe für technische Güter, Lebensmittel, Bekleidung und viele andere Branchen ist", erklärt Vijay Narayan, Geschäftsführer von InterRail India Pvt. Ltd. „Mit diesem Standort kann InterRail Indien Kunden aus Bangalore, Coimbatore, Tirupur, Tuticorin und Cochin sowie aus allen südindischen Regionen bedienen.“

„Indien ist eine der größten und dynamischsten Wirtschaftsregionen der Welt mit jährlich steigendem Bruttoinlandprodukt. Wir sind deshalb überzeugt, dass unser wachsendes Netzwerk sowie Know-How eine ideale Basis für die Erweiterung unseres Portfolios ist und wir noch individuellere Transportlösungen schaffen können, die auch multimodale Projektlogistik einschliessen“, so Vijay Narayan, Geschäftsführer der InterRail India Pvt. Ltd. „Mit den Standorten Ahmedabad, New Delhi, Mumbai und neu Chennai verfügen wir zwischenzeitlich über eine sehr gute geographische Positionierung.“

 

Kurzinformation InterRail:

Die InterRail Gruppe ist ein in der Schweiz ansässiges, internationales Transportunternehmen mit Schwerpunkt Bahnfracht und Eigentümer von Rollmaterial und Containern. Als Betreiber von Blockzügen zwischen Europa und Asien, hat InterRail das spezifische Know-how für den Transport konventioneller und containerisierter Fracht nach und von den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten sowie im GUS Transit. InterRail hat direkte Verträge mit allen nationalen Eisenbahnen der GUS. Zum Leistungspaket gehören unter anderem durchgängige Frachtraten, Dokumentenabwicklung, Vor- und Nachlauf der Bahnverkehre, Laufverfolgung sowie Containergestellungen. www.interrail.ag

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Deborah Mueller
InterRail Holding AG
Winkelriedstr. 19

9000 St. Gallen / Schweiz                

Tel.: +41 71 227 15 63

Fax: +41 71 227 15 30
Deborah.Mueller@interrail.ag         

 

Download PDF

 

mehr erfahren

St. Gallen, 4. April 2022. Igor Maiorov (43) ist per 1. April 2022 in die Geschäftsführung der InterRail Europe GmbH, Deutschland, berufen worden. Er ist seit 2017 im Unternehmen und war bisher in verschiedenen leitenden Positionen, zuletzt als Prokurist in der Funktion des Director Operations, tätig.

Igor Maiorov verantwortet die Planung, Steuerung und kontinuierliche Optimierung der operativen Abläufe der Gesellschaft, während Birgit Dehner, die seit 2015 als Geschäftsführerin der InterRail Europe tätig ist, wie bisher für den Bereich HR, Finanzen und Administration verantwortlich zeichnet.

 

Kurzinformation InterRail:

Die InterRail Gruppe ist ein in der Schweiz ansässiges, internationales Transportunternehmen mit Schwerpunkt Bahnfracht und Eigentümer von Rollmaterial und Containern. Als Betreiber von Blockzügen zwischen Europa und Asien, hat InterRail das spezifische Know-how für den Transport konventioneller und containerisierter Fracht nach und von den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten sowie im GUS Transit. InterRail hat direkte Verträge mit allen nationalen Eisenbahnen der GUS. Zum Leistungspaket gehören unter anderem durchgängige Frachtraten, Dokumentenabwicklung, Vor- und Nachlauf der Bahnverkehre, Laufverfolgung sowie Containergestellungen. www.interrail.ag

 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Deborah Mueller
InterRail Holding AG
Winkelriedstr. 19

9000 St. Gallen / Schweiz                

Tel.: +41 71 227 15 63

Fax: +41 71 227 15 30
Deborah.Mueller@interrail.ag         

 

Download PDF

 

mehr erfahren

DOWNLOADS

Anbei stellen wir Ihnen Flyer, Protokolle und andere Dateien zum Downloaden bereit: